Tweet

 

 

 

 

 

  Nie (aber wirklich niemals !!! ) die gegnerische Versicherung um Rat fragen. Denken Sie daran  

Nehmen Sie Ihr Recht wahr !

Kommt es trotz aller Vorsicht doch einmal zu einem Unfall – und das passiert statistisch rund 4 Millionen Mal in Deutschland – sind der Ärger und die Unsicherheit groß.

Hier hilft Ihnen zuverlässig Kfz Gutachter Berlin, Herr Hoehne.                

So arbeitet eine Versicherung bei Schadenregulierung ! 

 „Aber selbstverständlich kümmern wir uns sofort um den Schaden an Ihrem Fahrzeug. Wir regeln das für Sie, machen Sie sich keine Sorgen“, säuselt die freundliche Sachbearbeiterin der Versicherung am Telefon und schlägt auch gleich eine Werkstatt vor. Dem Berliner Mario S kommt die Sache aber komisch vor. Sein erster Unfall – und gleich ein wirtschaftlicher Totalschaden an seinem Toyota. Ein Mazda hatte ihm  die Vorfahrt genommen.Weil der Führerscheinneuling zudem ein paar heftige Prellungen an Armen und Beinen davongetragen hatte, kam ihm die großzügige Offerte des gegnerischen Haftpflichtversicherers eigentlich gerade recht, das Schadensmanagement in die Hand zu nehmen. Dass ihn der vermeintliche Service gut 1.200 Euro ärmer machen sollte, wusste er damals noch nicht.
Fazit: Seinen Gutachter sucht man selber aus.

                                                                      ***** 

Ihr Recht

Als Geschädigter haben Sie in diesem Fall das Recht :                                                Auf einen freien und versicherungsunabhängigen Kfz Sachverständigen Ihrer Wahl. Die Kosten hierfür gehören zum Gesamtschaden und werden von der gegnerischen Haftpflichtversicherung im Falle ihrer Eintrittspflicht  erstattet.      Nur ein von der Versicherung anerkanntes Kfz Gutachten dient der optimalen Beweissicherung. Wird der Ihnen entstandene Unfallschaden hingegen mittels eines Kostenvoranschlages einer Werkstatt oder direkt vom Versicherer des Unfallgegners geschätzt, können Ihnen Nachteile entstehen. Dies gilt insbesondere  dann, wenn es, wie so oft, zu Streitigkeiten kommt. Wir als unabhängige Kfz Sachverständige in Berlin erstatten in Ihrem Interesse ein qualifiziertes und neutrales Kfz Gutachten, in dem alle wichtigen Werte, wie z. B. Wertminderung, Nutzungsausfall, Wiederbeschaffungswert etc., angegeben sind. Unser fundiertes Wissen und unsere jahrzehntelange Erfahrung stellen eine sichere Grundlage zur Durchsetzung Ihrer Schadenersatzansprüche im Falle eines Unfalls dar.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin zur Besichtigung Ihres Fahrzeuges mit Kfz Gutachter Berlin. Zur optimalen Begutachtung stehen in unserem Betrieb alle notwendigen technischen Hilfsmittel zur Verfügung. Ist Ihr Fahrzeug nicht mehr fahrbereit oder steht dieses bereits in einer Werkstatt sind wir innerhalb kürzester Zeit vor Ort.

Hier sehen Sie unsere Prüfstation in Berlin

 In der Werkstatt !  

Der Unfallschaden als Kundenbindungsinstrument ? 

                    

Der Unfallschaden stellt heute bereits ein wichtiges Ertragspotenzial für jeden Kfz-Reparaturbetrieb dar. Der Unfallschaden muss daher auch als Kundenbindungsinstrument verstanden werden. Gerade vor dem Hintergrund des Rechtsdienstleistungsgesetzes ist es notwendig, dem Kunden einen möglichst umfassenden Service bei der Behebung eines Kfz Unfallschadens zu bieten. Aktives Schadenmanagement heißt auch, dem Kunden immer wieder klar zu machen, dass er vor allen Dingen über sein Autohaus und seinen bekannten Reparaturbetrieb umfassende und kompetente Hilfe erhält. Da hier aber auch die wirschaftlichen Inetressen der Werkstatt berücksichtigt werden müssen, dabei schiesst manche Werkstatt schnell einmal über das Ziel hinaus. 

Am Unfallort sofort... 

 

Für die Beweissicherung Zeugenanschriften notieren und die Unfallstelle aussagekräftig fotografieren. Dabei auf den Verkehr und die eigene Sicherheit achten. Bei Bagatellschäden die Unfallstelle so schnell wie möglich räumen.

Dann an den Unfallbericht denken. Hierfür gemeinsam mit dem Unfallgegner den Vordruck des Unfallberichts ausfüllen (Personalien, Versicherungskontakte, Fotos und Skizze vom Unfallort und den Fahrzeugen) und unterzeichnen. Den Unfallbericht gibt es beim ADAC unter www.adac.de/unfallbericht oder in den ADAC-Geschäftsstellen. Darüber hinaus darf aus versicherungsrechtlichen Gründen kein Schuldanerkenntnis abgegeben werden.

Werden vom Unfallgegner Ansprüche behauptet oder geltend gemacht, muss die eigene Kfz-Haftpflichtversicherung umgehend verständigt werden. Berechtigte Ansprüche werden von der eigenen Kfz-Haftpflichtversicherung ausgeglichen, unberechtigte abgewehrt.

Bei Schäden bis 750 Euro genügt der Versicherung der Kostenvoranschlag einer Fachwerkstatt mit Fotos vom Unfallfahrzeug. Bei höheren Schäden oder einem Totalschaden sollte ein Gutachter eingeschaltet werden. Der Sachverständige darf selbst gewählt werden, die Kosten muss die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallgegners übernehmen.  

 

 

Empfehlen
Tweet

Von 6 Mängeln hat nur 1 alle gefunden !!!

 

Seien Sie wachsam und verlassen Sie sich nicht blind auf die Zentralverriegelung Ihres Fahrzeugs!    

   

So können Sie Ihr Fahrzeug schützen:

   

Grundsätzlich:

  • Zündschlüssel immer, auch bei kurzem Halt (z.B. Tankstelle) immer abziehen
  • Nachts an gut beleuchteten Plätzen parken
  • Autopapiere nicht im Fahrzeug im liegen lassen

Mechanisch:

  • Mechanische Sperren wie Lenkrad-Sperrstöcke und Pedalarretierungen nutzen
  • Aufrüsten einer Alarmanlage (Kosten: ab 100 Euro)
  • „Anti-Überfall-Funktion” – beim Auslösen des Alarms mittels Fernsteuerung wird der Dieb z.B. eingeschlossen und eine Serene beginnt zu heulen
  • Mit der Individuellen Stromunterbrechung lässt sich der Motor des Fahrzeugs nicht starten
Nutzen Sie Ihr Recht

Reparatur nur im qualifizierten Fachbetrieb
Ein Verkehrsunfall wirft immer viele Fragen auf – angefangen bei der oft nicht eindeutigen Schuldfrage bis hin zu Fragen der Instandsetzung des beschädigten Fahrzeugsin der Werkstatt.
Zuerst ist festzuhalten, dass gerade nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall das Einschalten eines Rechtsanwaltes viel Ärger ersparen kann. Dies gilt auch bei unklaren Haftungsfragen, bei Personenschäden oder bei Versuchen des regulierungspflichtigen Versicherers, die Unfallschadenabwicklung dem Geschädigten aus der Hand zu nehmen.
In jedem Fall ist aber Ihr Kfz-Betrieb oft erster Ansprechpartner und wir werden dafür sorgen, dass Sie in der Lage sind, Ihre Rechte auch wahrzunehmen.
Von ganz besonderer Bedeutung ist im Falle eines Reparaturschadens die Wahl der richtigen Werkstatt. Oft werden die Risiken nicht gesehen, was passieren kann, wenn man sein Fahrzeug in einer möglicherweise unqualifizierten Reparaturwerkstatt instandsetzen lässt.
Längst nicht jeder Karosseriefachbetrieb ist in der Lage, alle Anforderungen zu erfüllen, die heute an die Instandsetzung eines modernen Fahrzeugs gestellt werden. Die Bearbeitung hochfester oder ultrahochfester Stähle ist fachgerecht nur mit speziellen Werkzeugen möglich, genauso wie es zwingend erforderlich ist, jederzeit auf die elektronischen Informationen des Herstellers zurückgreifen zu können.
Ein nicht unerhebliches Risiko betrifft die häufig noch gegebene Garantie des Herstellers oder Kulanzmöglichkeiten.
Wird eine Reparatur nicht fachgerecht durchgeführt oder findet die Reparatur nicht in einem autorisierten Betrieb statt, besteht die große Gefahr, dass der Hersteller nicht mehr an sein Garantieversprechen gebunden ist. 

Für Sie schauen wir genau hin

 

Weitere INFO

Wann darf die Polizei ohne Grund Personen anhalten und befragen?

Eigentlich gar nicht. Die Polizei muss immer einen Grund benennen, wenn sie Personen kontrolliert. Dabei muss es sich aber nicht immer um einen konkreten Verdacht handeln. Unter bestimmten Umständen sind auch präventive Kontrollen zur Gefahrenabwehr erlaubt. Sie dienen nicht der Verfolgung einer Straftat, sondern sollen sie verhindern.

Die genauen Voraussetzungen für Kontrollen sind in den Polizeigesetzen der Länder festgelegt. Das bayerische Polizeiaufgabengesetz erlaubt zum Beispiel Kontrollen auch an Orten, an denen „Personen der Prostitution nachgehen“.

In Ausnahmesituationen lässt das Polizeirecht mancher Bundesländer auch die Ausdehnung der Kontrollen auf größere Gebiete zu: In Hamburg erklärte die Polizei Anfang 2014 nach Ausschreitungen linker Demonstranten ganze Stadtviertel zum „Gefahrengebiet“: In diesem Bereich konnte die Polizei ohne besonderen Grund Personen anhalten und kontrollieren.

Welche Fragen dürfen die Beamten stellen?

Bei einer rein präventiven Personenkontrolle dürfen die Beamten zunächst einmal nur die Identität des Befragten feststellen. Das heißt, sie dürfen den Namen, Geburtstag und -ort, die Wohnanschrift und die Staatsangehörigkeit erfragen und sich den Ausweis zeigen lassen – seinen Ausweis immer dabei haben muss man als Deutscher Staatsbürger übrigens nicht.

Nach welchen Kriterien darf die Polizei Personen für eine zufällige Kontrolle auswählen?

Diese Frage wird immer wieder kontrovers diskutiert. Auch wenn die Polizei unter bestimmten Voraussetzungen „zufällige“ Kontrollen durchführen darf, muss sie die Auswahl einer einzelnen Person im Zweifelsfall rechtfertigen können. „Es reicht als Begründung nicht aus, dass man ein äußerliches Klischee erfüllt, beispielweise ‚ausländisch’ aussieht oder jugendlich ist“, sagt Rechtsanwalt Hotstegs vom DAV.

Besonders umstritten ist in diesem Zusammenhang die sogenannte „verdachtsunabhängige Personenkontrollen“ der Bundespolizei im Zug, am Bahnhof, am Flughafen und in Grenzgebieten. Die Bundespolizei sucht dabei vorwiegend nach illegal eingewanderten Menschen. 

Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz entschied dazu im Jahr 2012, dass eine Kontrolle allein auf Grund der Hautfarbe gegen das Diskriminierungsverbot des Grundgesetzes verstößt (AZ: 7 A 10532/12.OVG).

Info KLICK hier

 

Die wichtigsten Fakten im Überblick

  • Die Polizei darf Personenkontrollen nur mit konkreter Begründung durchführen.
  • Ohne konkreten Verdacht dürfen die Beamten nur die persönlichen Daten abfragen.
  • Alle darüber hinaus gehende Fragen muss man nicht beantworten.
  • Eine Auswahl der kontrollierten Person anhand diskriminierender Merkmale wie der Hautfarbe ist nicht zulässig.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Gefällt mir
Tweet
Empfehlen

 

Gefällt mir

 

www.verkehrsopferhilfe.de

www.kfz-sachverständige-berlin.de

www.auto-und-verkehr.de 

www.fahrtipps.de

www.mobile.de

www.eurotax-schwacke.de

www.ehh-kfz.de

www.adac.de

www.allianz.de

www.devk.de

www.vhv.de

www.hdi.de

    

Je weniger Sachbearbeiter von Versicherungen an Geschädigte zahlen, um so mehr Lob, und Anerkennung  erhalten sie. Das ist aus Sicht der Versicherungen normal und verständlich, aber nicht gut für den Geschädigten.

Organisationen wie Control-Expert GmbH etc. oder sogar auf dem Markt bereits etablierte Gutachter-Organisationen wie DEKRA oder Car-Expert auf, die Reparaturkosten in Unfallgutachten unabhängiger Sachverständiger zusammenstreichen. Das erfolgt unter Hinweis auf die oben genannte Rechtsprechung mancher Untergerichte. 

Lassen Sie sich also von den Gegengutachten solcher Organisationen nicht beeindrucken. Sie sind in der Regel falsch, und das wissen sowohl diese Organisationen wie auch die Versicherer, von denen sie beauftragt werden

 


Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Die Einträge erfolgen in sieben Kategorien:.

ADAC : www.ADAC.de

Nützliche Info´s unter :

Straßenverkehr-u.Verkehrsrecht
http://www.verkehrsportal.de
 

Zentralruf der Autoversicherer (GDV)
http://www.zentralruf.de

Deutsches Büro Grüne Karte e.V.
http://www.gruene-karte.de

Verkehrsopferhilfe e.V.
http://www.verkehrsopferhilfe.de

Deutsche Interessengemeinschaft für Verkehrsunfallopfer e.V.
http://www.verkehrsunfallopfer-dignitas.de 

 

Ich wünsche Ihnen weiterhin 

GUTE FAHRT !   

Bookmarks

BloggerDeliciousFacebook ShareGoogle BookmarksLinkedInMyspaceTwitterXING